Fundament für den Offshore-Windpark NSO (13)

Wilhelmshaven: Fundament für den Offshore-Windpark Nordsee Ost Wilhelmshaven: Fundament für den Offshore-Windpark Nordsee Ost Wilhelmshaven: Fundament für den Offshore-Windpark Nordsee Ost

Heute legte der Schlepper „Bamse Tug“ mit dem Schwerlastponton „UR 161“, auf dem das Stahlgerüstfundament für ein Offshore-Umspannwerk steht, am Hannoverkai an. Vom Betreiber RWE Innogy war zu erfahren das der Schleppverband bei besserer Wetterlage zum Offshore-Windpark Nordsee Ost (NSO) verbracht wird.

Wilhelmshaven: Fundament für den Offshore-Windpark Nordsee Ost Wilhelmshaven: Fundament für den Offshore-Windpark Nordsee Ost Wilhelmshaven: Fundament für den Offshore-Windpark Nordsee Ost
Wilhelmshaven: Fundament für den Offshore-Windpark Nordsee Ost Wilhelmshaven: Fundament für den Offshore-Windpark Nordsee Ost Wilhelmshaven: Fundament für den Offshore-Windpark Nordsee Ost
Wilhelmshaven: Fundament für den Offshore-Windpark Nordsee Ost Wilhelmshaven: Fundament für den Offshore-Windpark Nordsee Ost Wilhelmshaven: Fundament für den Offshore-Windpark Nordsee Ost

Das Baufeld liegt etwa 35 Kilometer nördlich der Insel Helgoland entfernt. Das Fundament wiegt über 700 Tonnen und ist 50 Meter hoch. Nach dem das Fundament am Meeresboden befestigt ist ragt es rund 37 Meter über den Meeresspiegel hinaus. Gebaut wurde das Fundament in Verdal/Norwegen.

Stahlgerüstfundament Offshore-Windpark NSO

Bremerhaven ist eigentlich der Basishafen für die Offshore-Komponenten, doch die Hafenflächen von RWE waren belegt, deshalb wird hier in Wilhelmshaven zwischengelagert.

Informationen zum Baufortschritt, technische Details, Filmmaterial und vieles mehr, entnehmen Sie der Internetseite

{lang: 'de'}

Eine Antwort auf „Fundament für den Offshore-Windpark NSO (13)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.